Startseite » Über uns » Druckerhöhungsstation » Druckerhöhungsstation Worpswede

Druckerhöhungsstation Worpswede

Es sind 2 Behälter mit jeweils 800 m³ Volumen (Brillenbehälter) vorhanden. Das Wasser wird mit 2 Pumpen mit einer maximalen Leistung von 40 m³/h zur Versorgung der Anwohner auf dem Weyerberg gefördert.


Einspeisung

a) Vom Wasserwerk des Wasserversorgungsverbandes Bremervörde in Tarmstedt
b) Vom Wasserwerk des Wasser- und Abwasserverbandes Osterholz über die Druckerhöhungsstation in Wallhöfen


Abgabe

a) Freigefällebereich  
    aa) Durchschnittliche Tagesmenge 780 m³
    bb) Maximaler Stundenwert 60 m³

b) Druckzone (Pumpen)  
    aa) Durchschnittliche Tagesmenge 260 m³
    bb) Maximaler Stundenwert 20 m³


Die Abgabe erfolgt in das Versorgungsnetz zu den Verbrauchern in der Gemeinde Worps wede. Unterhalb des Weyerbergs im Freigefälle, Höhenunterschied ca. 51 m ~ 5,2 bar. Auf dem Weyerberg mit den beiden Pumpen in eine Druckzone.

Besonderheit
 
Das Bauwerk erhöht den Weyerberg um 4 m.

 




Schaltanlage und Reinwasserpumpen

OnlineService






Entstörungsdienst

Unter der folgenden Nummer steht Ihnen unser Entstörungs-dienst im Notfall 24 Stunden zur Verfügung:

Wasser- und Abwasserverband
Osterholz

Schwaneweder Straße 273
28790 Schwanewede
Tel: 04209 9159-0
Fax:04209 9159-30
E-Mail: info@wav-osterholz.de